Im Activity Report 2019, dem ersten, den wir veröffentlicht haben, wollten wir unseren Start im Jahr 2017 mit aufnehmen: was wir geschafft, erreicht und gelernt haben, beginnend mit den Geschichten der Menschen, denen wir helfen konnten, und mit den Geschichten unserer Volontäre.

Entdecken Sie unsere Herangehensweise, Arbeitsweisen und die wichtigsten Fakten und Zahlen. 
Verschaffen Sie sich hier einen Überblick und laden Sie sich den gesamten Report herunter, um mehr zu eokrfahren.

Fakten und zahlen

Menschen, denen wir helfen

Wir haben 30.000 Menschen – ca. 20.000 Kindern und 10.000 Eltern – mit Elternkursen, Familiencentern und Hausbesuchen geholfen. 683 Flüchtlinge haben von Existenzgründungsberatung und Schulung profitiert, es sind 101 neue Unternehmen und 39 neue Jobs entstanden. Dank Arbeitsvermittlungs-Workshops fanden weitere 38 Flüchtlinge bezahlte Arbeitsstellen.

Unsere Investition 2019

The Human Safety Net Foundation ist eine registrierte Wohltätigkeitsorganisation. Wir lassen 100 % unseres Budgets sowie alle eingegangenen Spenden in unsere Programme einfließen. Wir arbeiten mit einem Mischfonds-Modell: Die Gesamtinvestition setzt sich aus den über The Human Safety Net eingegangenen Spenden und Geldern aus den Geschäftsbereichen von Generali zusammen.
Wir haben diese Aktivitäten Ende 2017 aufgenommen. 2019 wuchs die Investition von The Human Safety Net auf € 6,3 Mio: € 3,2 Mio von The Human Safety Net Foundation und € 3,1 Mio aus den Geschäftsbereichen von Generali. 

 

Unterstützung von Familien

Eltern und Pflegekräfte entwickeln gemeinsam Wissen, Fertigkeiten und das Vertrauen in die Fähigkeit der Eltern, sich gut um ihre kleinen Kinder (0-6 Jahre) kümmern zu können. 25 NGO-Partner arbeiten direkt mit den Familien, führen Elternkurse durch und bieten Hausbesuche oder den Zugang zu Familiencentern an. Wir sind in über 100 Groß- und Kleinstädten in 16 Ländern in Europa, Asien und Südamerika aktiv; 73 % der Teilnehmer besuchen die Programme regelmäßig und schließen sie auch ab. Von 6.000 geprüften Eltern zeigten sich bei 60 % von ihnen signifikante Veränderungen im Familienleben.

Förderung von Flüchtlingen mit Unternehmersinn

Die unterstützten Flüchtlinge haben einen Job und bauen sich durch Upskilling und Unternehmerschaft ein Auskommen auf. Unsere neun Partner arbeiten an 14 Standorten in 4 Ländern direkt mit den Flüchtlingen, die UnternehmerInnen werden, zusammen. Sie bieten ihnen Training, Coaching, Räumlichkeiten und Gelder; 83 % der Flüchtlinge besuchen die Angebote regelmäßig und schließen das Programm entsprechend ab.

Download report

Schauen Sie sich den kompletten The Human Safety Net 2019 Activity Report an. Erfahren Sie mehr über unsere drei Programme, deren Methoden, Herangehensweisen, Ergebnisse und Fallstudien. Lesen Sie die Botschaften von unseren Vorstandsmitgliedern und erfahren Sie etwas über unsere Governance. Das Schriftstück steht auch auf Italienisch zur Verfügung.