For

Newborns

Tschechische Republik

Mit dem „For Newborns“ Programm wollen wir zu früh geborene Babys und ihre Familien in allen drei Phasen – vor, während und nach der Geburt – unterstützen. Dazu arbeiten wir mit zwei NGO Partnern zusammen: Vita et Futura (Stiftung für die Entwicklung von Gynäkologie und Geburtshilfe) und Nadace Leontinka (Leontinka Stiftung).

Mit Vita et Futura unterstützen wir die Geburtsklinik U Apolináře in Prag durch die Ausstattung mit modernen Diagnosegeräten zur Früherkennung von Risikofaktoren während der Schwangerschaft, um die Anzahl und die Auswirkungen von langanhaltenden Behinderungen zu reduzieren. In Kooperation mit Nadace Leontinka unterstützen wir die Soziale Frühbetreuung für Neugeborene, die eine besondere Pflege benötigen, direkt nach der Geburt in der Geburtsklinik in České Budějovice und später, während der ersten Lebensmonate der Babys, zu Hause – und zwar in der gesamten Tschechischen Republik.

Mit unseren Aktivitäten arbeiten wir darauf hin, gesundheitliche Komplikationen zu erkennen und im Fall schwieriger Entbindungen entsprechende Hilfe zu leisten.

Das Programm

Seit 2018 unterstützen wir die Stiftung Vita et Futura dabei, die Bedingungen in der Geburtshilfe und Kinderpflege vor der Geburt (während der Schwangerschaft) und nach der Entbindung zu verbessern. Anfang 2020 haben wir uns mit Nadace Leontinka zusammengeschlossen, um die Frühbetreuung von Babys mit Sehbehinderungen zu verstärken.

BETEILIGTE PARTNER

Vita et Futura
Nadace Leontinka

Lokale Aktivitäten

Verbesserung der Bedingungen in Geburtskliniken zur Verhinderung von gesundheitlichen Komplikationen bei Neugeborenen

Die Vita et Futura Stiftung hilft seit 1991 aktiv, Verbesserungen in der Geburtshilfe und Kinderpflege einzuführen. Ziel ist es, Komplikationen während der Schwangerschaft und Entbindung, die lebensbedrohliche oder sogar tödliche Konsequenzen haben können, im Voraus zu erkennen. The Human Safety Net unterstützt das Hauptziel der Stiftung mit an die breite Öffentlichkeit, MedizinstudentInnen, Schwangere und Babys gerichteten Aktivitäten. Es hat auch dazu beigetragen, hochmoderne medizinische Ausstattungen zur Erkennung von Symptomen gefährlicher Krankheiten bei Neugeborenen und einen Geburtssimulator zur Schulung von angehenden Hebammen und MedizinstudentInnen zu kaufen und das perinatologische Intensivstations-Zentrum errichten.

Unterstützung von Frühgeborenen mit Sehbehinderungen und von deren Familien

Ihre Mission sieht die Nadace Leontinka (Leontinka Stiftung) darin, „Licht“ in das Leben von sehbehinderten Kindern zu bringen. Wir unterstützen Frühgeborene mit Sehbehinderungen, indem wir ihnen und ihren Eltern über einen sozialen Frühbetreuungsservice in der Geburtsklinik in České Budějovice sowie bei den Familien zu Hause landesweit eine kostenlose professionelle Hilfe bieten. Ein spezieller, zeitgenauer und konsequenter Plan kann in Verbindung mit der professionellen Beratung und Betreuung der Eltern durch die SozialarbeiterInnen einen großen Unterschied für den Gesundheitszustand der Babys machen. Tägliches Trainieren und Anregen der Sehfähigkeit der Kinder kann ihre Sehschwäche um bis zu 100 % reduzieren. Unser langfristiges Ziel besteht darin, die Frühbetreuung auf weitere Krankenhäuser der Region auszudehnen, um möglichst vielen Neugeborenen und deren Familien helfen zu können.